Artificial Intelligence

Artificial Intelligence hält Einzug in alle Unternehmensbereiche, in denen besondere kognitive Anforderungen an Informationssysteme gestellt werden.

Die kognitiven Fähigkeiten von AI-Lösungen übersteigen die begrenzten Möglichkeiten klassischer Software, die prinzipiell nur auf komplizierten IF-THEN-ELSE Anweisungen beruhen. Das Paradigma von AI ist es, die Frage "was würde ein Mensch tun?" beantworten zu können.

Wo immer AI überzeugend antwortet, wird klassische Softwareentwicklung obsolet. Im nächsten Schritt können Kosten in Prozessen mit hohen kognitiven Anforderungen gesenkt werden.

Zu diesen Anforderungen gehören

  • Interaktivität: Komfortable Interaktion mit Nutzern
  • Iterativität: Dialogfähigkeit und Präzisierung von Zielen und Problemen
  • Adaptivität: Lernfähigkeit bei verändertem Umfeld
  • Kontextualität: Verständnis für die reale und virtuelle Umgebung einer Situation

LEXTA

  • bietet Orientierung zu Einsatzmöglichkeiten von AI
  • unterstützt bei der Erarbeitung und Evaluierung strategisch sinnvoller Einsatzszenarien an der Schnittstelle zwischen Geschäftsprozessen und IT
  • konzeptioniert die organisatorische bzw. prozessuale Neuausrichtung
  • erklärt, wie AI in anderen Unternehmen erfolgreich positioniert wird und
  • zeigt auf, wie Kosten eingespart werden können.